Ortsbild SeibelsdorfOrtsbild VockenrodOrtsbild OhmesOrtsbild BernsburgOrtsbild Ruhlkirchen
     +++  Reform der Grundsteuer  +++     
     +++  Deutschland Tour - Radrennen  +++     
     +++  Schädlingsbekämpfung  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ruhlkirchen

Ruhlkirchen wurde als gerichtlicher und kirchlicher Vorort um 1100 mit zugehöriger Burganlage nördlich des Dorfkerns gegründet.

Es wurde 1231 erstmals erwähnt. In dieser Zeit lebte eine Ritterfamilie, die sich nach Dorf und Burg nannte und in ziegenhainischen Diensten stand. Der Burgbesitz gelangte vor 1288 in die Hände der Erzbischöfe von Mainz.

 

Reste der Grundmauern der Burg rekonstruierte man. Sie befinden sich unweit der Gemeindeverwaltung.

Eine kleine Austellung der Ausgrabungen kann in der Gemeindeverwaltung besichtigt werden.

 

Der Ortsteil ist Verwaltungssitz der Gemeinde. 
Die Grundschule, der Kindergarten und ein Feuerwehrstützpunkt sind ebenfalls vor Ort.

Statistik

Einwohner: 598

Haushalte: 249

Gemarktungsgröße: 7,0 km²

Landwirtschaftliche Fläche: 3,3 km²

Ortsvorsteherin: Alexandra Ganz